Rotwein-Marathon (2007)

oder “Der Lauf der Dinge”

atelier_rot_2

August 2007: Der 2006er Rotwein-Cuvee „Pantaleon“ vom Ökoweingut Belz liegt noch im Fass. Er ist trinkreif, aber trüb und muss vor dem Abfüllen filtriert werden. 700 Liter Frühburgunder und Regent laufen deswegen durch einen Filter, der mit neun Filterschichten bestückt ist. Diese Zelluloseplatten sind jeweils 40 x 40 cm groß und helfen, den Wein haltbar zu machen und ihn zum Glänzen zu bringen. Nach dem Filtrieren sind sie weinrot, klatschnass und erschöpft – und werden normalerweise weggeworfen.

September 2007: Zum 23. Mal findet in Frankreich der „Marathon du Medoc“ statt. Rund 9000 Marathonis laufen 42 km quer durch die Weinberge, vorbei an den Weinschlössern und an Verpflegungsstationen mit edelsten Bordeauxweinen. Nach dem Lauf sind sie rot im Gesicht, klatschnass und erschöpft.

Ein paar Wochen später: Die Filterschichten wurden diesmal nicht weggeworfen sondern getrocknet und die Läufer sind längst im Ziel. Die Filterschichten, die helfen, den Wein zum Glänzen zu bringen und ihn haltbar zu machen, helfen auch, die kleinen Momente des Marathonlaufs zum Glänzen zu bringen und haltbar zu machen. Die Druckerpresse und die Weinpresse arbeiten Hand in Hand, der Lauf der Dinge steht für einen Moment still.

6

3

7

1

4

8

9

Farblinoldruck auf Rotweinfilterschicht, je 40 x 40 cm, 2007

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Zeichnung, Druckgrafik, Malerei und Installationen