Weinfilterschichten

Es muss irgendwann im Mai 2003 gewesen sein, als ich eine Installation im Rhöndorfer Weinberg entdeckt habe – zwischen Pfählen, Reben und Drähten, ausgebreitet auf dem steinigen kargen Boden, etwa dreißig weiße quadratische Zelluloseplatten, jede etwa so groß wie eine LP. Eine Installation? Von wem?

Von wegen Installation. Es waren gebrauchte – oder wie mir der Winzer später sagte, erschöpfte –  Weinfilterschichten, deren letzte Aufgabe darin bestand, die Feuchtigkeit im Boden zu halten. Vorher sind sie unentbehrlich, wenn es darum geht, bei der Abfüllung die Trubstoffe aus dem Wein zu filtrieren, und ihn zum Glänzen zu bringen.

Seit diesem Tag haben die Filterschichten des Weinguts Broel eine weitere neue Aufgabe bekommen. Wenn sie vom Filtrieren bei der Abfüllung erschöpft sind, werden sie sorgfältig getrocknet und landen als Bildträger in meinem Atelier. Viele hundert Bilder, Zeichnungen und Drucke sind mittlerweile darauf entstanden.

Kunst auf Weinfilterschichten

filterschichten1

 

One thought on “Weinfilterschichten”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Zeichnung, Druckgrafik, Malerei und Installationen